Ergotherapie in der Neurologie

Erkrankungen des Gehirns, des Rückenmarks und der Nerven haben häufig Einbußen körperlicher und geistiger Fähigkeiten zur Folge, die nur durch gezieltes Training verbessert und im besten Fall zurück gewonnen werden können.

Die wichtigsten Diagnosen:

  • Schlaganfall, Hemiparese
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Verletzungen des Rückenmarks
  • Querschnittlähmung
  • Multiple Sklerose
  • Polyneuropathien (Erkrankungen körperferner Nerven)

Die Beeinträchtigungen durch die jeweiligen Erkrankungen sind oft sehr unterschiedlich, entsprechend individuell erfolgt die Therapie. Die Behandlung konzentriert sich darauf, verlorene Fähigkeiten und Fertigkeiten zurück zu erlangen. Ist dies nicht möglich, werden alternative Handlungsweisen erlernt. Ziel dabei ist immer die größtmögliche Selbständigkeit im Beruf und im Alltag zu erlangen.